Allgemein

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Lieber Kunstsammler, die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen haben das Ziel, die Geschäftsbeziehung zwischen Ihnen und uns fair und verbindlich zu regeln. Diese AGB´s, deren Einbeziehung und Kenntnisnahme Sie mit Ihrer Bestellung bei uns anerkennen und bestätigen müssen, sind Grundlage einer Bestellung und eines Vertrages zwischen Ihnen und uns. An dieser Stelle können Sie die Geschäftsbedingungen einsehen und natürlich auch für Ihre Unterlagen ausdrucken.

§ 1 Geltungsbereich

Es gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung für die Geschäftsbeziehung zwischen der nugloss GmbH (nachfolgend „nugloss“ genannt) und dem Käufer. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende allgemeine Geschäftsbedingungen des Käufers werden selbst bei Kenntnis nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird von nugloss ausdrücklich schriftlich zugestimmt. „Verbraucher“ im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck mit nugloss abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann  (§ 13 BGB). „Unternehmer“ im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäftes mit nugloss in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt (§ 14 BGB). „Käufer“ im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen meint Verbraucher und Unternehmer gleichermaßen.

§ 2 Widerruf

Soweit für Bestellungen von Waren in unserem Internet-Shop das gesetzliche Widerrufsrecht gilt, ersetzen wir dieses durch ein Rückgaberecht nach gesetzlichen Vorgaben. Die Einräumungen von Rechten, die über die gesetzlichen Vorgaben hinausgehen, erfolgt damit nicht. Eine Belehrung über die Voraussetzung und Folgen dieses gesetzlich geregelten Rückgaberechts bei Versandbestellungen finden Sie nachstehend:

Rückgabebelehrung

Rückgaberecht

Sie können die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen durch Rücksendung der Ware zurückgeben. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform (z.B. als Brief, Fax, E-Mail), jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Nur bei nicht paketversandfähiger Ware (z. B. bei sperrigen Gütern) können Sie die Rückgabe auch durch Rücknahmeverlangen in Textform erklären. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens. In jedem Fall erfolgt die Rücksendung auf unsere Kosten und Gefahr. Die Rücksendung oder das Rücknahmeverlangen hat zu erfolgen an: nugloss GmbH Schleusenstraße 9 60327 Frankfurt am Main E-Mail: info@nugloss.de Bei Rücknahmeverlangen wird die Ware bei Ihnen abgeholt.

Rückgabefolgen

Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Bei einer Verschlechterung der Sache und für Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile), die nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand herausgegeben werden können, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens, für uns mit dem Empfang.

Ende der Rückgabebelehrung

§ 3 Lieferung

Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung ab Produktionsstätte an die vom Käufer angegebene Lieferadresse. Ist der Käufer Unternehmer, geht die Gefahr des zufälligen Unterganges und der zufälligen Verschlechterung der Ware mit der Übergabe, bei Versendungskauf mit der Auslieferung der Ware an den Spediteur, den Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt auf den Käufer über. Ist der Käufer Verbraucher, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware erst mit der Übergabe der Ware auf den Käufer über. Der Übergabe steht es gleich, wenn der Käufer im Verzug der Annahme ist.

§ 4 Preis, Fälligkeit und Zahlung, Verzug

Es gelten die im Zeitpunkt der Bestellung ausgewiesenen Preise. Die gesetzliche Mehrwertsteuer ist im ausgewiesenen Kaufpreis enthalten und gesondert ausgewiesen. nugloss berechnet für den Versand von Waren innerhalb Deutschlands keine extra Versandkosten. Sämtliche Versandkosten innerhalb Deutschlands sind in den ausgeschriebenen Preisen inkludiert. Dies gilt nicht bei Sonderformaten und gesondert mit dem Käufer vereinbarten Produktionen sowie bei Waren mit einem Bruttoverkaufspreis unter 20 Euro. Hier sind die Versandkosten vom Käufer zu tragen. Die Höhe dieser Versandkosten wird in diesem Fall gesondert ausgewiesen. Sollte nugloss aus logistischen Gründen die Bestellung auf mehrere Sendungen verteilen, entstehen dem Käufer auch hieraus keine Mehrkosten. Der Kaufpreis wird vom Besteller per Kreditkarte, paypal oder Lastschriftverfahren vor der Lieferung gezahlt (Vorauskasse). Die Belastung des Kreditkartenkontos des Bestellers erfolgt mit Abschluss der Bestellung. Bei Zahlung per Lastschrift erfolgt die Belastung des Kontos des Bestellers ebenfalls mit Abschluss der Bestellung. Im Einzelfall kann für Geschäftskunden der Kauf gegen Rechnung nach Prüfung von nugloss eingeräumt werden. Bei Zahlung auf Rechnung ist der Rechnungsbetrag 14 Tage nach Rechnungsdatum fällig. Der Käufer kommt ohne weitere Erklärungen durch nugloss mit dem in der Rechnung angegebenen Fälligkeitstag in Verzug, soweit er den Rechnungsbetrag schuldhaft nicht bezahlt hat.

§ 5 Aufrechnung, Zurückbehaltung

Dem Käufer steht ein Recht auf Aufrechnung nur dann zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von nugloss anerkannt sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Käufer nur insoweit befugt, wie sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

§ 6 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen und endgültigen Bezahlung bleibt die gelieferte Ware im Eigentum von nugloss.

§ 7 Haftung

nugloss haftet unbeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer Pflichtverletzung von nugloss, eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von nugloss beruhen sowie für Schäden, die durch Fehlen einer von nugloss garantierten Beschaffenheit hervorgerufen wurden oder bei arglistigem Verhalten von nugloss. nugloss haftet unbeschränkt für Schäden, die durch nugloss oder durch die gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen von nugloss vorsätzlich oder durch grobe Fahrlässigkeit verursacht wurden. Bei der leicht fahrlässig verursachten Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet nugloss außer in den Fällen des § 7 Abs. 1 oder des § 7 Abs. 2 der Höhe nach begrenzt auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden. Wesentliche Vertragspflichten sind abstrakt solche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung eines Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung die Vertragsparteien regelmäßig vertrauen dürfen. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt. Im Übrigen ist eine Haftung von nugloss ausgeschlossen.

§ 8 Gewährleistung

nugloss setzt als bekannt voraus, dass sämtliche Fotografien von Umwelteinflüssen abhängig sind. Insbesondere Farbigkeit und Anmutung der Fotografien können sich im Laufe der Zeit verändern und ausbleichen. Unternehmer müssen offensichtliche Mängel innerhalb einer Frist von zwei Wochen ab Kenntnis des Mangels uns schriftlich anzeigen; anderenfalls ist die Geltendmachung des Gewährleistungsanspruches ausgeschlossen. Verbraucher und Unternehmer stehen die gesetzlichen Gewährleistungsrechte zu. Mängelansprüche von Unternehmern verjähren nach einem (1) Jahr. Für vorsätzliches oder arglistiges Verhalten sowie bei Ansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz sowie bei der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit aufgrund von Mängeln gelten jedoch die gesetzlichen Mängelverjährungsfristen.

§ 9 Sachgemäße Behandlung der Waren

Fotografien, Kaschierungen sowie Rahmen sollten weder ganz noch in Teilen direkter Sonneneinstrahlung noch einer das Niveau normaler Wohnräume übersteigenden Luftfeuchtigkeit ausgesetzt und auch nicht unmittelbar über Heizungen gehängt werden. Sie sind daher nicht für den Außenraum, Kellerräume, Küchen oder Bäder geeignet. Im Besonderen sind Kaschierungen mit UV-Schutzfolie oder Acrylglas und Holzrahmen sehr kratz- und fleckempfindlich und sollten daher nur mit besonderem Schutz wie z.B. Handschuhen angefasst werden.

§ 10 Keine Einräumung von Rechten, Ausstellungen

Durch den Kauf eines fotografischen Abzugs erwirbt der Käufer das Eigentum an dem gelieferten Abzug. Sonstige Nutzungsrechte an den gegebenenfalls urheberrechtlich geschützten Abbildungen und Motiven werden nicht eingeräumt.

§ 11 Anwendbares Recht

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Information über das Zustandekommen des Vertrages

Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons „Kaufen“ / „zahlungspflichtig bestellen“ geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung erfolgt zusammen mit der Annahme der Bestellung unmittelbar nach dem Absenden durch automatisierte E-Mail. Mit dieser E-Mail-Bestätigung ist der Kaufvertrag zustande gekommen.