Birgit Lehmann

Birgit Lehmann

Die Karriere der Ausnahmekünstlerin Birgit Lehmann ist beeindruckend: Sie lebt als Filmemacherin und Fotografin in Frankfurt am Main, beginnt als Foto-Performerin im Künstler- und Musikermilieu. Bildreportagen für überregionale deutsche Magazine bringen sie nach Amerika und Russland. Nachdem zwei Fotofilme von ihr erfolgreich sind, steht die Arbeit mit dem bewegten Bild im Vordergrund. Doch die Fotografie ist und bleibt ein Teil ihres Schaffens. Vor zwei Jahren startet sie die Fotosequenz „miniNaturen“. Mit ihrem Makroobjektiv entstehen Serien von Nebenwelten, Grundlinien, Windungen und Grasland. Sie findet die Motive in der Natur und alles ist so abgebildet, wie vorgefunden.

Fasziniert von den Neben-Sichtlichkeiten sucht sie in den Gebilden nach Strukturen, die unserer alltäglichen Wahrnehmung verborgen bleiben. Dabei findet sie kleine Welten, die das Auge so nicht sieht. Ihre Fotografien eröffnen abstrahierte Einblicke. Begrifflichkeiten wie „Pflanze“ oder „Stein“ werden aufgehoben. Ein Kaktus verwandelt sich zu einem fremden Planeten, der Melancholie und schlichte Schönheit in sich birgt.


Fotos von Birgit Lehmann